Übersicht:

Low Code Programming

(2-tägiger Workshop)
Low-Code-Programmierung ermöglicht es dem Benutzer Programme zu erstellen, ohne einen Programmcode dafür schreiben zu müssen. Anders als bei der herkömmlichen Programmierung kommen anstatt von Programmcodes vordefinierte Module oder auch Bausteine genannt, zum Einsatz. Der Vorteil dabei ist, dass Anwendungen schneller und einfacher verändert und erstellt werden können, um Prozesse im Unternehmen zu übernehmen bzw. zu automatisieren. Diese verwendeten Bausteine können (je nach Entwicklungsumgebung) von der Kommunikation mit einer Datenquelle über Anwendungslogik bis zum Erstellen von Benutzerschnittstellen reichen. Bausteine, die nicht vorhanden sind, können über die herkömmliche Programmierung im Nachhinein erstellt und dem System hinzugefügt werden. Dadurch bieten diese Systeme eine zusätzliche Erweiterbarkeit und sind somit kostengünstiger als die Anschaffung eines neuen Systems. Beispiele für solche Low-Code-Entwicklungsumgebungen sind zum Beispiel Mendix oder Outsystems.

Noch 11 freie Plätze | Kein Anmeldeschluss

Anzahl der Teilnehmer wählen:

Detail-Angaben:

Termin

Termin 1: Mittwoch, 26.01.2022 | Termin 2: Mittwoch, 23.02.2022

Uhrzeit

jeweils 09:30-13:00 Uhr

Veranstaltungsort

Termin 1: ecoplus. Niederösterreichs Wirtschaftsagentur GmbH, Niederösterreichring 2/haus a, 3100 St. Pölten | Termin 2: Online über MS Teams

Zielgruppe

KMU mit Interesse an Low-Code-Programmierung

Veranstalter

FOTEC und Ecoplus

Kostenbeitrag

kostenfrei

Beschreibung:

Zielsetzung des Workshops

  • Potential von Low Programming für das eigene Unternehmen erkennen
  • Erarbeiten von gemeinsamen Problemstellungen, welche mit Hilfe von Low Code Programming gelöst werden können

 

Ablauf des Workshops

  1. Technische Darstellung
  2. Fallbeispiele und Live-Coding
  3. Evaluierung des Ist-Zustandes in den Unternehmen und Aufzeigen von weiteren Potentialen
  4. Bündelung von Interessensschwerpunkten der TeilnehmerInnen und Festlegung nächster Schritte

Ihr Trainer: Manuel Fasching

Hinweis

Für die Durchführung dieser Veranstaltung wird eine Mindestanzahl von 5 Teilnehmern benötigt.
Der zweite Teil der Aktivität wird als Webinar über Microsoft Teams abgehalten. Ein Link dafür wird Ihnen zeitnah per E-Mail zugeschickt. Dafür ist die E-Mail Adresse jedes Teilnehmers erforderlich.

Event Details