Übersicht:

3D-Metalldruck und seine Anwendungen im technischen Lehrbereich

(1-tägige Veranstaltung)
Gehören klassische Fertigungsverfahren zum alten Eisen? Aktueller Stand im 3D-Druck und ein kritischer Blick in die Zukunft. Im Rahmen der Lehrerfortbildung werden in diesem Workshop additive Fertigungsverfahren im Detail vorgestellt und ein Fokus auf den Metall 3D-Druck sowie spezifische Design Regeln gelegt. Die Inhalte sind auch ohne einschlägige Vorkenntnisse verständlich und ein interaktiver Austausch mit dem Referenten in Form von Diskussionsrunden sind möglich bzw. sogar erwünscht.

Anmeldung: johann.wagner@ph-noe.ac.at

Detail-Angaben:

Termin

Termin VERSCHOBEN - neuer Termin wird asap bekannt gegeben

Uhrzeit

09:00-16:00 Uhr

Veranstaltungsort

FOTEC Forschungs- und Technologietransfer GmbH | Viktor Kaplan-Straße 2 | 2700 Wiener Neustadt

Zielgruppe

HTBLA Lehrer (vorzugsweise Konstruktionsübungen)

Veranstalter

FOTEC Forschungs- und Technologietransfer GmbH in Kooperation mit der PH NÖ und der Fachgruppe Metalltechnische Industrie NÖ

Kostenbeitrag

kostenfrei

Beschreibung:

Praxisnahe Betrachtung der gesamten Prozesskette

  • CAD Design und FEM Simulation
  • 3D Scan für Reverse Engineering Anwendungen
  • Software-gestützte Vorbereitung des Modells für den Druck
  • Rüsten und Start einer 3D-Metalldruck Anlage
  • Entfernung von Stützstrukturen
  • Wärmenachbehandlung zur Reduktion thermisch induzierte Spannungen
  • Verschiedene Methoden zur Oberflächenglättung
  • Reinigung und Lagerung additiv gefertigter Bauteile
  • Kostenanalyse für 3D-Metalldruck Anlagen und Bauteile

Hinweis:
Innerhalb des Workshops können Bauteile verwendet werden, die vorab von den TeilnehmerInnen bereitgestellt werden um inhaltliche Fragestellungen zu definieren. Die Größe der Bauteile sollte max. 120 x 120 mm betragen. Bitte schicken Sie die Daten im Format STEP oder Parasolid (x_t) bis 08.04.2020 an hatzenbichler@fotec.at!

Achtung: Bauteil-Limit pro Workshop: 10 Stück

Event Details