Übersicht:

Potential von digitalen Technologien in der Arbeitswelt

(1-tägige Veranstaltung)
Welche neuen Türen öffnet Digitalisierung für Betriebe? Inwiefern werden diese durch neue Technologien beeinflusst und verändert? Werden neue Berufsfelder durch digitale Technologien die Zukunft prägen? Innerhalb dieses Basisworkshops wird aufgezeigt, welche Technologien im Vormarsch sind und die Arbeitswelt bereits eingeholt haben bzw. noch revolutionieren werden und wie diese effizient im eigenen Unternehmen eingesetzt werden können in der gemeinsamen Betrachtung Ausbilder*in und Lehrling.

Noch 8 freie Plätze | Anmeldeschluss: 31. 03. 2021

Anzahl der Teilnehmer wählen:

Detail-Angaben:

Termin

07. 04. 2021

Uhrzeit

14:00-16:30

Veranstaltungsort

online über MS Teams

Zielgruppe

Ausbilder*innen und Lehrlinge aus NÖ Industriebetrieben

Veranstalter

FOTEC und WKNÖ Sparte Industrie

Kostenbeitrag

kostenfrei

Beschreibung:

Nicht nur für Computerspiele oder Fitnessarmbänder finden Mixed Reality oder Internet of Things ihre Anwendungsbereiche. Diese neuen Technologien finden auch in der Industrie immer mehr Einzug, wie z.B. die M2M-Kommunikation (“machine-to-machine”) oder 3D-Druck.  Welche davon im Vormarsch sind und wie diese sinnvoll und effizient im eigenen Unternehmen zum Einsatz kommen, zeigt dieser Workshop auf.

Ziele des Workshops:

  • ­   Wissensaustausch im Hinblick auf die Potentiale von digitalen Technologien im eigenen Unternehmen
  • ­   Ideen für Prozessoptimierungen im eigenen Unternehmen
  • ­   Erarbeiten von Problemstellungen, welche mit Hilfe von digitalen Technologien gelöst werden können
  • ­   Ideen für vertiefende Workshops generieren

 

Ablauf des Workshops:

1.      Vorstellung digitaler Themenfelder und deren Einsatzmöglichkeiten:

·         Internet of Things

·         Mixed Reality

·         3D-Druck

2.      Evaluierung des Ist-Zustandes in den Unternehmen und Aufzeigen von weiteren Potentialen

3.      Machbarkeit und Wirtschaftlichkeit der Maßnahmen

4.      Bündelung von Interessensschwerpunkten der TeilnehmerInnen und Festlegung nächster Schritte

 

Im Anschluss an den Workshop besteht zusätzlich die Möglichkeit, in virtuellen Räumlichkeiten Einzelgespräche mit den jeweiligen Experten zu führen.

Ihre Trainer:
Kevin Janisch, BSc (IoT)
Georg Wernitznig, BSc (Mixed Reality)
Dr. Markus Hatzenbichler (3D-Druck)

Hinweis:
Für die Durchführung dieser Veranstaltung wird eine Mindestanzahl von 5 Unternehmen mit jeweils einem/einer Ausbilder*in und einem Lehrling benötigt. Das Webinar wird über Microsoft Teams abgehalten. Ein Link dafür wird Ihnen nach erfolgreicher Anmeldung und Erfüllung der Mindestteilnehmeranzahl zeitnah per E-Mail zugeschickt. Dafür ist die E-Mail Adresse jedes Teilnehmers erforderlich.

Event Details