Übersicht:

ACCESSIBILITY – Digitale Barrierefreiheit & barrierefreie PDF aus Word

(3-Stunden-Workshop)
Können Sie es sich leisten, auf 15% Ihrer Online-Kunden zu verzichten? Allein in Österreich leben rund 15 % aller User mit verschiedenen Einschränkungen. Das heißt: wer potenzielle Kunden auf einer barrierefreien Website empfängt, vergrößert in vielerlei Hinsicht auch seine Erfolgschancen.

Bereits absolviert!

Detail-Angaben:

Termin

23.07.2020

Uhrzeit

09:00 – 12:00

Veranstaltungsort

online via Microsoft Teams

Veranstalter

ecoplus in Kooperation mit gugler brand&digital

Rückblick:

Am Vormittag des 23.07.2020 drehte sich bei unserem ACCESSIBILITY Workshop alles um barrierefreie Websites und um die Erstellung von barrierefreien PDFs aus Word.

80 Millionen Menschen in Europa leben mit Einschränkungen – und sind damit auch in ihrem Online-Leben eingeschränkt. In Zeiten rasant fortschreitender Digitalisierung tut sich damit eine Kluft auf, die ebenso rasches Handeln erfordert. Öffentliche Stellen sind längst dazu verpflichtet, Online-Angebote barrierefrei anzubieten. Abgesehen davon macht Web Accessibility aber auch wirtschaftlich Sinn. In diesem Workshop führten wir interessierte niederösterreichische KMUs durch folgende Themen:

  • Was ist eigentlich „Barrierefreiheit“?
  • Wem nützt digitale Barrierefreiheit? 
  • Welche gesetzlichen Vorgaben (WZG) gibt es? 
  • Wie werden Websites barrierefrei?
  • Welche Möglichkeiten der Prüfung gibt es? 
  • Was ist WACA?

Am konkreten Beispiel einer Website analysierten wir, wo es üblicherweise Verbesserungs-Potenzial gibt und wie eine Website barrierefrei gehalten werden kann. Dies betraf sowohl die grafische Gestaltung, technische Umsetzung als auch Gestaltung der Inhalte.

Wie erstellt man ein barrierefreies PDF aus einer Word-Datei? Welche Tools benötigt man? Worauf muss man ganz besonders achten? Im zweiten Teil unseres Workshops zeigten wir, wie Barrierefreie PDFs aus Word-Dokumenten erstellt werden können. Dabei wurden der Aufbau barrierefreier Dokumente mit Struktur, Grafiken und Bilder, Metadaten, etc. und die richtige Konvertierung in PDF gezeigt. Mittels Beispieldokumenten wurden beliebte Elemente, die ein PDF enthalten kann, besprochen und gezeigt, welche Schritte es für ein Barrierefreies PDF braucht. Folgende Fragen wurden während der Schulung beantwortet:

  • Was macht ein Barrierefreies PDF aus? Was ist generell zu beachten? Welche Richtlinien gibt es?
  • Wie muss ein Word-Dokument aufbereitetet werden um es für die Barrierefreiheit vorzubereiten?
  • Wie prüft man die Barrierefreiheit eines PDFs?

Gehalten wurde der Workshop von Martin Weber und Sandra König. 

Event Details